YOGA & CO.

Hatha-Yoga

Der Ursprung aller körperlich ausgeführten Yogaarten ist Hatha-Yoga. Dieses Übungssystem ist sowohl einsetzbar um den Körper zu kräftigen und die Beweglichkeit zu verbessern als auch um Streß abzubauen und „den Kopf frei“ zu bekommen.

Unterstützt von dem eigenen Atem werden die Teilnehmer achtsam in unterschiedliche Körperpositionen (Asanas) geführt. Die Konzentration wird dabei vollständig auf das eigene Erleben gelenkt wodurch sich ein meditativer Zustand entwickelt, der uns von unserem Gedankenballast befreit. Tiefenentspannt sind wir wieder in der Lage erfrischt, klar und vollkommen aufmerksam die Fülle unseres Lebens mit Freude und Hingabe zu leben.

Mit diesem Ansatz wird Yoga zu einer Quelle der Energie und Inspiration, die unser Selbstvertrauen steigert und somit weit über die Verbesserung körperlicher Eigenschaften hinaus geht.

In meinem Unterricht lege ich nicht nur Wert auf eine präzise körperliche Ausrichtung, sondern auch darauf, dass nichts erzwungen werden kann und man sich seiner selbst und seinen Grenzen bewusster wird. Damit sind meine Stunden für alle Menschen geöffnet – unabhängig von Alter, Geschlecht oder Konfektionsgröße.

Zu den Kurszeiten


bodyART

In der Freizeit suchen körperbewusste Menschen immer gezielter nach Möglichkeiten der Entspannung, dem Abbau von Stress und nach Ruhe und somit einen Weg, wieder zu sich selbst zu finden und Körper und Geist in den Einklang zu bringen.

Die Lösung ist ein Workout, das nicht das Training einzelner Muskelgruppen erzielt, sondern den Menschen aus der Verbindung von Körper Geist und Seele betrachtet: bodyART.
In den USA wurde bodyART 2005 und 2006 als bestes Trainingskonzept ausgezeichnet.


Im bodyART Trainingsprinzip steht der Mensch als funktionelle Einheit im Vordergrund. Das Ziel des bodyART-Trainings ist es, das korrekte Funktionieren des gesamten Körpers durch funktionelle Kräftigung und Stabilisierung des ganzen Bewegungsapparates zu gewährleisten.

Im Unterschied zum klassischen Krafttraining steht nicht der einzelne Muskel, sondern der menschliche Körper in seiner Ganzheit im Vordergrund. Alle Übungen und Positionen sind Ganzkörperübungen, die mehrere Muskeln im Körper zur gleichen Zeit beanspruchen (trainieren). Viele Positionen im bodyART erfordern eine erhöhte Balance und Gleichgewichtstechnik. So wird die Aufmerksamkeit in die Körpermitte geführt. Das hat den Vorteil, dass sich die trainierende Person bewusst auf den eigenen Körper konzentriert und sich von der äußeren Umgebung nicht ablenken lässt. Dies gewährleistet eine korrekte Atmung und erhöht die Sauerstoffversorgung in Gehirn und Muskeln. Es entsteht eine erhöhte Koordination beider Gehirnhälften und der Körper kann sich durch erhöhtes Bewusstsein während des Trainings und den gezielten Einsatz von Atmung gleichzeitig entspannen.


In dieser Trainings- und Entspannungsmethode steht das Prinzip von Yin und Yang im Mittelpunkt. Im Training würde dies bedeuten: einatmen - ausatmen, anspannen - entspannen. Jede Übung (Tätigkeit) ist miteinander verbunden und in sich abgeschlossen, ohne Anfang und ohne Ende. Diese Übungsabläufe sind ein wesentlicher Bestandteil des bodyART-Trainingsprinzips. Jede Übung und jede Position passt wie ein Puzzle zusammen und ist miteinander verbunden. Bei einem Ablauf mehrerer Trainingspositionen beginnt man an einem Anfangspunkt und kommt nach der trainierten Einheit zu diesem Ausgangspunkt zurück.


Durch die gezielte Übungsauswahl und in sich abgestimmte Übungen und Positionen bricht der Körper falsch angelernte Bewegungsmuster auf und beeinflusst das Haltungsbild dadurch positiv. Jede Übung wird bewusst mit Atmung und Konzentration so langsam durchgeführt, dass der Körper genügend Raum besitzt, Negativbelastungen oder zu schnellen unbewussten Bewegungen entgegen zu wirken und alte Bewegungsmuster (Fehlhaltungen) aufzubrechen. Es entsteht eine Brücke zu mehr Körperbewusstsein und erhöhter Energie im Alltag. Die innere Haltung spiegelt die Äußere wider, und somit die Energie, welche sich auf das tägliche Leben überträgt.


Durch das erhöhte Bewusstsein erweitern sich die körperlichen und geistigen Grenzen zu neuen Freiräumen.

PNF-Gym 
Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

Im Alltag bewegen wir uns in komplexen dreidimensionalen Bahnen - Bewegungen die uns angeboren sind. Diese natürlichen Bewegungen werden durch stereotypische Muster "überlagert" - Verspannungen und Dysbalancen im Körper sind die Folge. Wenn wir z. B. nicht Autofahren oder am Computer arbeiten müssten, würden wir uns reflektorisch ausschließlich in PNF-Mustern bewegen.

In der PNF-Methode finden wir zurück zu diesen ursprünglichen Abläufen durch diagonale, spiralförmige Übungen, die das Zusammenspiel von Muskulatur und Nervensystem fördern. PNF ist seit langem in der Physiotherapie etabliert: das Training entspricht dem Aufbau unserer Gelenke und der Muskelketten und ist im Zentralnervensystem als Reflex hinterlegt.
Durch die PNF-Bewegungsmuster erinnert sich unser Körper an diese intelligenten, flüssigen Bewegungen. PNF-Gym ist die natürlichste Art, Kraft, Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit und Flexibilität mit maximalem Effekt zu trainieren! Wir fühlen uns wieder groß und aufgerichtet und dabei leicht und stabil.


Pilates

Die Pilates-Methode wurde vor über 80 Jahren von Joseph Pilates entwickelt. Dieses Trainingskonzept war bahnbrechend und wurde nach seinem Tod weiterentwickelt. Auch heute wird es noch ständig neusten Erkenntnissen aus der Sportmedizin, der Physiologie und der Biomechanik angepasst. 

Pilates ist ein System aus Dehn- und Kräftigungsübungen, die durch fließende Übergänge miteinander verbunden sind und speziell die Tiefenmuskulatur der Körpermitte ansprechen. Es ist eine besonders sanfte Trainingsmethode, die sich für Frauen und Männer jeden Alters und jeden Konditionstyps eignet. Die gesamte Muskulatur wird gestärkt und geformt. Durch das Prinzip der "neutralen Wirbelsäule" verbessert sich die Haltung und die Figur sowie die Flexibilität und das Gleichgewicht. Diese Trainingsform ist eine gute Prophylaxe und Hilfe bei Rückenbeschwerden und wirkt unterstützend bei allen sportlichen Aktivitäten. Auf sanfte Weise wird jede Übung kontrolliert und mit entsprechender Atmung ausgeführt. Pilates verändert die Beziehung zu unserem Körper und unterstützt auf positive Art und Weise wie wir ihn durch die Welt tragen.

© 2017 ANDREAS BLEECK | IMPRESSUM